Suche

Ein Jahr bademaxx - die Stadtwerke ziehen Resümee

(vom 15.08.2008)

Am 3. August 2007, vor fast genau einem Jahr, erhielten Innenminister Karl-Peter Bruch, Oberbürgermeister Werner Schineller und Stadtwerke-Chef Wolfgang Bühring im Beisein zahlreicher Vertreter aus Politik und Verwaltung den Schlüssel für das bademaxx aus den Händen des Architekten Heinrich Blass.

Äußerst zufrieden über den bisherigen Verlauf und die Entwicklung des bademaxx zeigt sich Wolfgang Bühring: "Trotz der beiden durchwachsenen und teilweise verregneten Sommermonate von 2007 und 2008 besuchten bis 04.08.2008 245.230 Gäste das bademaxx. Das zeigt uns, dass das Konzept voll aufgegangen ist!"

Die Sauna mit ihrem attraktiven Außenbereich ist nicht nur im Winter ein Magnet. Viele fleißige Saunagänger schätzen gerade jetzt den großzügigen Außenbereich mit altem Baubestand und dem Abkühlteich. Seit einem Jahr besuchten 20.806 Wellnesshungrige die Saunaanlage im bademaxx. "Gerade die Saunagäste leisten mit ihrem Eintritt einen wichtigen Beitrag zur Wirtschaftlichkeit des gesamten Bades", so Bereichleiter Rüdiger Kleemann.

Aber nicht nur für "Otto-Normalverbraucher" ist das bademaxx mittlerweile zur festen Größe geworden, sondern auch rund 10.000 Schüler haben im Rahmen des Schulsports die Wasserflächen zur Ertüchtigung genutzt. Ein Zuhause, in dem man sich wohl fühlt, haben auch die Wassersport treibenden Vereine gefunden. Zu deren Trainingszeiten wurden in den vergangenen 12 Monaten insgesamt rund 14.000 Vereinsbesucher registriert. Dass die Vereinssportler dabei nicht nur äußerst erfolgreich sind, was die Leistungen bei Wettkämpfen anbelangt, sondern einen wichtigen Beitrag zur Jugendarbeit leisten, betont Bühring. "Hier unterstützen wir, wo es geht, weil wir uns der sozialen Verantwortung als öffentlicher Badbetreiber bewusst sind."

Dass das Bad nicht nur konzeptionell, sondern auch vom Angebot auf der "Höhe der Zeit" liegt, erklärt Kleemann. Das Team der beiden Schwimmmeister Stefan Müller und Andreas Ryschka sowie Teamleiter Ralf Lang hat innerhalb eines Jahres ein Kursprogramm auf die Beine gestellt, das sich sehen lassen kann. "Wir haben für jeden Geschmack und jedes Alter etwas im Angebot. Die ganz Kleinen (ab 3 Monate) finden sich mit Mami und Papi zur Wassergewöhnung ein, Schwimmkurse und Wassergymnastik werden für jede Altersstufe angeboten und bei Aquafitness und Aquabiking geht's bei fetziger Musik schon recht sportlich zu", so Kleemann. "Das gesamte Kursprogramm umfasst 28 Trainingstermine, die sich über die Woche verteilen", erläutert Sonja Daum, Pressesprecherin der Stadtwerke Speyer und verweist auf die Flyer, die an der Kasse ausliegen und auf die umfassenden Informationen auf der bademaxx-Homepage (www.bademaxx.de).

Wer etwas ganz Besonderes möchte, lässt sich von den Physiotherapeuten der Praxis Orth bei verschiedenen Massagen im bademaxx verwöhnen.

Was nicht nur die Kleinen freut, sondern auch Mama und Papa, ist das Pauschalangebot für Kindergeburtstage, das die Stadtwerke zusammen mit dem Bistrobetreiber des bademaxx "maximilian" anbieten. "Mit 217 Kindergeburtstagsfeiern seit einem Jahr feiern wir oft sogar mehrmals täglich Geburtstag im bademaxx", so Daum.

Aufgrund von 810 Saisonkartenbesitzern, allein für den Sommer 2008, und 885 insgesamt verkauften Wertkarten freuen sich die Stadtwerke, dass sie bereits im 1. Jahr des bademaxx soviel Kunden aus Speyer und Umgebung dauerhaft gewinnen konnten.

"Ein großes Lob gehört den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des bademaxx, denn gerade das erste Jahr war an vielen Stellen durch Doppelbelastung geprägt, weil man sich auf der einen Seite mit der neuen Technik auseinandersetzen musste, aber der Badebetrieb dabei nicht zu kurz kommen durfte", so Bühring.

zurück